I\'m no Superman Superman Hintergrundbild
Die Gleichgültigkeit eines ganzen Jahres oder das Wunder der Geburt.

11 vorbei.
Rückblickend habe ich ein Praktikum verkorkst, viele neue Freunde gefunden und meine Beziehung verloren.
Ich saß Dienstag mit meiner Band vor dem Proberaum und wir stießen auf uns an. Auf all die Zeit die wir eigentlich getrennt verbracht haben und auf all die Erlebnisse die wir nie erlebt haben in dem Jahr. Auf die Tatsache das sich nichts verändert hat.
Mir ist dann aufgefallen wie egal das alles ist. Die ganze 11. Ein Jahr in dem eigentlich nichts passiert.
Man lernt nicht.
Man erlebt nichts.
Die Schüler und Lehrer machen keinen Hehl daraus. Die Menschen verstecken es nicht.
Selbst wenn ich an die wichtigen Dinge mich erinnere. An mein Ende als Sanitäter oder als ich noch Leben rettete. Es scheint nicht wichtig.
Am Ende nämlich der 11 sind wir alle gleich. Keiner erwachsener oder reifer bloß ein paar Menschen die immer noch mit Wasserbomben werfen.
12 kommt.



Romeo. So heißt nun also der Dritte im Bunde der kleinen Kinder die ich jetzt nun Cousin bezeichnen kann. Neffe oder Ähnliches würde wohl besser passen.
Romeo sollte aber eigentlich Dorian heißen. Nicht nach John Dorian. Sondern benannt nach dem Original Dorian. Grey von Wilde.
Jetzt aber ein Drama. Englische Literatur hat es ihnen wohl diesmal angetan.
Ob dieser Romeo wohl auch eine verfeindete Familie haben wird?
Seine eigene Julia Capulet? Seinen eigenen Tod?
Ansehen kann man es ihm jedenfalls nicht dem kleinen mit 11 Fingern.
Denn Kinder werden wohl ewig magisch sein.
15.7.10 23:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


polischka / Website (15.7.10 23:39)
gute texte und interessanter blog

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de