I\'m no Superman Superman Hintergrundbild
Use truth as a weapon.

Ich dachte schon, dieser Blog wäre gestorben. ..

Der Kopf, dessen Name niemand außer ich schreiben kann ist nicht, NICHT mein bester Freund. Er ist einer von denen, die sich revanchieren. Eigentlich ist er ein Idiot, ein Trampel, hat - was das Schamgefühl angeht - ganz schön abgebaut seitdem seine Traumfrau ihn verlassen hat. Aber er zwingt mich, zu Hause nicht zu versauern. Er sagt: 'Keine Widerrede!' und steht mit seinem Auto und dröhnender Musik vor meinem Fenster, darauf wartend, dass ich die Schuhe anziehe und runterkomme. Wir fahren eigentlich nur rum. Er, ich und seine bekloppten, meist angetrunken Freunde fahren nur so durch die Stadt, der Wind bläst mir durchs Haar und lässt mich vergessen, wie es mir geht. Er ist nicht mein bester Freund, er fährt nur mit mir rum. Das hat mich als Kind schon beruhigt. Als meine Mutter und ich beim Arzt waren und er ihr sagte, dass sie in 4 Monaten sterben würde fuhren wir einfach ein paar dutzend Mal um den Block, weil es mich beruhigte. ..

Wenn ich sage, dass Alex ein Arsch ist, dann stimmt das. Aber wenn ich sage, dass Philip, Oliver, Papa und all' die anderen, ganz vorne dran ich selbst auch Arschlöcher sind, dann stimmt das auch. ..

Ich frage mich, was aus einem Alex S. wird, wenn er nichtmehr Cox sein kann. Und was die Albträume angeht - die gehen nie weg. Die habe ich seit ich 8 bin. Irgendwann wurden sie schwächer, das stimmt. Aber seitdem ich letzte Woche meinen Cousin in der Stadt sah sind sie stärker den jeh. Eigentlich müsste jetzt wieder die Phase beginnen, in der ich nichtmehr schlafe. Denn ja, die hatte ich. Ich weiß noch, wie ich meinem Patenonkel das erzählte und er so tat, als würde er Magie anwenden die besser ist als jeder Traumfänger. Ich schlief ein. ..

Eigentlich ist Tom gar nicht mein Patenonkel. Ich sag es nur gern weil ich weiß, dass er der Erste sein wird bei dem ich mich melde wenn der alte Mann den Löffel abgibt. ..

Ich mache wieder Mittagsschläfchen, schlafe in der Schule, im Bus, bei Alina ist es ganz schlimm. Eigentlich schlafe ich immer. Aber gut geträumt habe ich seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr. ..

Morgen werde ich auspacken müssen. Von den ersten 12 Jahren meines Lebens, von meiner festgestellten, belegten und eingetragenen psychischen Schwäche, von meinem kranken Vater und meiner immer sehr passiv gewesenen Mutter und von der Grundschule. Die Grundschule war grausam. ..

Heute in Deutsch redeten wir über Mobbing. Über ein Mädchen, das nichtmehr zur Schule ging weil sie von anderen fertig gemacht wurde. Angela und ich saßen in der letzten Reihe nebeneinander und vergossen Tränen. Ich war gezwungen, der ganzen Klasse von meinen ersten 4 Jahren als Schülerin zu erzählen. Von den Demütigungen, der Anpassungsstörung, den Neurosen und davon, wieso ich so zynisch bin wie ich bin. Das bin ich nämlich keinesfalls wegen Alex. Das bin ich, weil ich mit 8 Jahren nicht kämpfen konnte und deswegen redete. Ich war immer ein sehr aufmerksames Mädchen, fand so schnell raus, womit jeder der einzelnen Mitschüler zu kämpfen hatte und setzte es gegen sie ein, wenn es hart auf hart kam. Angela und ich sollen einen Brief schreiben an das Mädchen, dass gemobbt wurde. An ein fiktives Mädchen. ..

Ich hasse es, wenn ich in Deutsch einen Seelen-Strip hinlegen muss um meine mündliche Note zu pushen. ..

Also Alex. Wenn du also fragst, wie es mir geht, anstatt mich einfach anzurufen oder danach zu fragen kann ich dir sagen, dass es mir schlecht geht. Mein Freund kümmert sich nicht um mich, die Welt zwingt mich, mich an meine Kindheit zu erinnern. Die Schule, Philip, mein Vater und das Mädchen, das heute anrief und sagte, dass sie meine Freundin von früher sei, jetzt verheiratet ist und ein Kind hat - und ich bin stolz auf sie. Weil alle dachten, dass sie den sozialen Abstieg erlebt. Aber eigentlich, ganz eigentlich ist aus ihr mehr geworden als aus den Kindern derer, die nicht wollten, dass wir mit ihnen spielen. Es geht mir schlecht, ich esse schlecht, ich träume schlecht und Oliver ist nicht mein bester Freund, er ist nur mein Fahrer. Ein schlechter Fahrer, übrigens. Hält sich nicht an Straßenschilder, Vorfahrten, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder sonstige Verkehrsregeln. Aber immerhin spür ich so den Fahrtwind. ..

Und Morgen bin ich bei Philip. Ob ich mich darüber freue weiß ich noch nicht. Aber nur, damit du es weißt: Ich habe ihm gesagt, dass er sich zu selten meldet. Ich habe es wirklich getan. ..

Und wenn ich jetzt Bier hier hätte, würde ich auch anstoßen. Hab' ich aber nicht. Ich hab nur 'ne halbe Wassermelone und einen Haufen Erinnerungen. ..
11.6.10 20:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de