I\'m no Superman Superman Hintergrundbild
Alexander out

Als ich ein etwas jüngeres Kind war betete ich. Ich war an einer katholischen Grundschule und fand das der Weg des Betens gar nicht so schlecht sei. Man bittet um etwas oder dankt einfach nur um einen weiteren Tag.
Ich hingegen war damals wohl schon sehr egoistisch. Ich betete Abends im Bett und hoffte auf eine Albtraum freie Nacht. Vor nichts hatte ich nämlich so viel Angst wie davor. Nicht vor irgendwelchen Spinnen an der Decke oder auch nicht davor vom Bett runterzufallen. Es waren immer die bösen Träume im Geiste eines Achtjährigen. Dann wurde ich 17 und jetzt mit 17 1/2 habe ich immer noch Angst vor.

Menschen die mich kennen werden vermutlich zu Recht sagen das der gute Alex ja jetzt auch vor Höhe Angst hat. Ja stimmt ich bin nämlich eines Nachts tatsächlich aus meinem Bett, 2 Meter hoch, hinuntergefallen.

Jetzt mit 17 aber drehen sich die Albträume nicht mehr um den blöden Hausmeister von uns der mich mit einer Axt jagt, jetzt sind es die Albträume meiner Ex-Freundin die mich verfolgen und wenn man aufwacht rast der Puls. Ich wünsche mich zurück und beginne das weinen. Was wohl Gott dazu sagt?



Sprung.

Ich weiß nicht was meine liebe Bloggerkollegin macht. Eigentlich ein Armutszeugnis wo wir eigentlich die besten Freunde sind.
Die Zeiten sind vorbei. Die Zeiten in denen der ehrliche unmaskierte Rat von Freunden noch wichtig war. Auf den Kopf dessen Namen ich nicht schreiben kann!
Jetzt sind die Zeiten angebrochen von Menschen die Hände halten und sagen es wird alles gut. Auf Bakkushan und ihre verdammt blöden Songs.
Und jetzt werden die Zeiten kommen in denen Dr. Cox und House ausgedient haben.
Denn alles wird ja gut. Darauf auch noch einen!
11.6.10 11:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de