I\'m no Superman Superman Hintergrundbild
Somniphobie.

20 nach 10. Ich sollte schlafen. Ich bin auch müde, obwohl ich schon den ganzen Nachmittag verschlafen habe. Aber ich trau mich nicht in dieses Bett zu gehen. Lächerlich, ich weiß. Kindisch. ..

Es ist kindisch, nachts wegen eines Albtraums das Licht anzumachen um zu gucken, ob sich ein Mörder über's Bett beugt. Es ist kindisch, den Schrank zu öffnen um zu gucken ob dort ein Monster sitzt. Es ist ebenso kindisch, nachts um 4 das Lieblingskuscheltier aus Kindertagen zu suchen und am nächsten Morgen aufzuwachen, den Teddy fest umklammert. Nachts bin ich wohl wieder 6 Jahre alt. Ich werde tatsächlich verrückt. ..

Im ersten Moment dachte ich, dass ich bei Philip schlafe. Das heißt, ich habe es mir gewünscht. Denn wenn ich bei ihm eine Panikattacke kriege, sehe ich jemanden, wenn ich mich umdrehe. Ich weiß, dass nichts passiert, krabble unter seine Decke, kriege einen Halbschlaf-Kuss auf die Stirn und kann mich beruhigen. Am nächsten Morgen weiß er eh nichts davon. Aber ich war zu Hause, ohne Philip. Und zu Hause bin ich allein. Ich kann ja schlecht bei meinem Vater schlafen. Außerdem schnarcht der. ..

Meine Träume werden schlimmer. Am Anfang waren es nur die immer wiederkehrenden Träume, dass Philip seine Ekel-Ex heiratet. Dann kamen die Träume wieder, wegen denen ich lange in Therapie war. Und Gestern Nacht wachte ich auf, weil man mir in den Kopf schoß. Darauf komme ich immernoch nicht klar. Ich habe Angst davor, was Heute Nacht auf mich wartet, unter der Bettdecke, darauf wartend mich schweißgebadet zu wecken. ..

Ich bin nur noch müde. Ich schlafe in Englisch, ich schlafe in Mathe, ich schlafe in Sowi und im Bus auch. Mittags schlafe ich oder bei Alina. Aber nachts schlafe ich nicht. ..

Es ist halb 11 und der alte Mann drängelt, ich solle endlich ins Bett. Fuck. ..
21.6.10 22:30


Konfrontationskurs

Traumdeutung, so Freud, soll an das Unbewusste rangehen. Das Unbewusste soll durch 2 Dinge ausgemacht werden. Durch die Triebe und durch verdrängte Erinnerungen die sich durch Träume zum Beispiel manifestieren können.
Das Problem für Freud war aber die Patienten. Sie würden sich verstecken.
Ein Beispiel.
Ein Mann der Jahrzehnte unter Angst vor Spinnen litt und erkennt warum er das tut sieht in sich selbst ein Problem.
Diese Angst war ein fester Bestandteil seines Lebens. Also ist sein Leben untermauert.

Was ist dann meine Angst? Mein Traum besagt ich liebe sie und will sie nicht verlieren.
Scheiß auf den Traum! Scheiß auf die Angst.
Denn heute war wohl ein Tag wo Alex ein bisschen Eier besaß.

Nachricht mit ungefährem Wortlaut.

Na Alex? Wieder mit SchlampenLisa am schreiben? Ich hoffe ihr lästert wieder schön!
Telen wir später?

Die folgenden 5 Minuten mag ich gerne allen ersparen.
Es war nicht schön denn es lässt sich schlechter lesen als das hier.

Aber nun ja. Ich hab mich wohl entschieden.

Herr Freud ich danke ihnen.
18.6.10 22:10


Dr. Cox für 'n Arsch.

Manchmal kommt alles auf einmal.

Das kennt doch jeder. Die Probleme strudeln alle an den Tagen ein an denen man ohnehin schon keine Lust mehr hat auf den Tag. Wenn man aufsteht und schon merkt man wäre besser liegen geblieben.
Mittwoch war solch ein Tag. Voller Klischees. Man wacht auf und das warme Wasser geht nicht. Die Hauptstraße ist für Fußgänger gesperrt und man kommt 10 Minuten zum Unterricht zu spät. Kleine Dinge die den Tag so unheimlich besonders machen.
Man vergisst seinen Entschuldigungszettel bei der Stufenleitung oder bekommt beim Schlagzeug spielen keinen guten Beat mehr hin. All sowas an einem langen Tag.
Den Tag der bis halb 6 geht. Das mag für die arbeitende Bevölkerung nicht viel klingen.
Für mich mit 17 ist das immer wieder ein Erlebnis auf das ich gerne zurückblicke, so wie heute, und sage man war das ein scheiß Tag.
Problematisch ist nur das solch ein Tag nie endet wenn man glaubt er endet. Selbst heute am Freitag merke ich immer noch wie ich mich in Rage wegen Mittwoch reden kann.
Aber nun gut. Zuviel des Guten. Mein Schreibstil geht vor die Hunde.

Mir fällt bloß 2 Tage später immer noch ein alter Song ein von einer Serie die ich heute zum Kotzen finde.

Lazlo Bane - Superman

Ich glaube das beschreibt es am Besten.
Denn manchmal kommt alles auf einmal.
17.6.10 15:50


Wortmüll 2.0 Alex schlägt zurück!

Fun Facts.
Ich bin 17.
Ich weine Spielzeug hinterher.
Ich kaufe mir morgen Lego und eine Wasserpistole.

Ich war in einem Toys ‘r us. Bevor irgendwelche bösen Zungen behaupten ich bin dort nur im kleine Kinder zu entführen. Nein stimmt nicht. Nein das Spielzeug entführt einen. Erstmal in den Gedanken wie man bitte so viel Geld aufbringen will als kleiner Junge.
Dann natürlich in den Gedanken wie ICH so viel Geld aufbringen will.

Sprung.

Immer wenn ich mit irgendwelchen Damen rede, mit irgendwelchen neuen Menschen und sie mir sagen dass sie gerne Scrubs gucken und Dr. Cox lieben dann könnte ich kotzen. Ich antworte immer bloß mit einem Hm. und lasse die Sache. Die jenigen Fragen aber gerne nach. Aber was will man solchen Menschen schon sagen? Das Dr. Cox ein Byronic-Hero ist? 80% der Menschen schauen dumm, 10% suchen bei Wikipedia nach dem Begriff und der Rest? Nun sagen wir einfach der weiß es.
Aber was soll ich den Menschen noch sagen? Das meine beste Freundin denkt Hey! Du bist wie Dr. Cox.
Einschub.
An dem Tag habe ich stolz wie Oskar natürlich erstmal den Moonwalk hingelegt. Sie hat mir 3 Monate später gesagt sie sei in diesem Moment vor Scham gestorben.
Jetzt hasse ich Scrubs. Es macht mich fertig und ich kann keine Folge mehr sehen.
Lisa freut sich. Wenn die anderen Staffeln kommen bekommt sie den Rest per Post.
Raus.
Aber was ist dann mit mir? Trifft nun endlich der Satz zu den ich genauso rezitiere wie Dr. Cox ihn sagte?
Niemand will so sein wie ich! Nichteinmal ICH will so sein wie ich.
Aber Cox sagte auch einmal: Wenn wir nicht unseren Job tun werden Menschen sterben also bist du ein guter Arzt oder bloß ein Arzt?
Es kommen neue Menschen. Neue Figuren. Neue dumme Anfänger.
Aber was kann ich dir noch beibringen, was du mir nicht schon gezeigt hast?
11.6.10 22:10


Use truth as a weapon.

Ich dachte schon, dieser Blog wäre gestorben. ..

Der Kopf, dessen Name niemand außer ich schreiben kann ist nicht, NICHT mein bester Freund. Er ist einer von denen, die sich revanchieren. Eigentlich ist er ein Idiot, ein Trampel, hat - was das Schamgefühl angeht - ganz schön abgebaut seitdem seine Traumfrau ihn verlassen hat. Aber er zwingt mich, zu Hause nicht zu versauern. Er sagt: 'Keine Widerrede!' und steht mit seinem Auto und dröhnender Musik vor meinem Fenster, darauf wartend, dass ich die Schuhe anziehe und runterkomme. Wir fahren eigentlich nur rum. Er, ich und seine bekloppten, meist angetrunken Freunde fahren nur so durch die Stadt, der Wind bläst mir durchs Haar und lässt mich vergessen, wie es mir geht. Er ist nicht mein bester Freund, er fährt nur mit mir rum. Das hat mich als Kind schon beruhigt. Als meine Mutter und ich beim Arzt waren und er ihr sagte, dass sie in 4 Monaten sterben würde fuhren wir einfach ein paar dutzend Mal um den Block, weil es mich beruhigte. ..

Wenn ich sage, dass Alex ein Arsch ist, dann stimmt das. Aber wenn ich sage, dass Philip, Oliver, Papa und all' die anderen, ganz vorne dran ich selbst auch Arschlöcher sind, dann stimmt das auch. ..

Ich frage mich, was aus einem Alex S. wird, wenn er nichtmehr Cox sein kann. Und was die Albträume angeht - die gehen nie weg. Die habe ich seit ich 8 bin. Irgendwann wurden sie schwächer, das stimmt. Aber seitdem ich letzte Woche meinen Cousin in der Stadt sah sind sie stärker den jeh. Eigentlich müsste jetzt wieder die Phase beginnen, in der ich nichtmehr schlafe. Denn ja, die hatte ich. Ich weiß noch, wie ich meinem Patenonkel das erzählte und er so tat, als würde er Magie anwenden die besser ist als jeder Traumfänger. Ich schlief ein. ..

Eigentlich ist Tom gar nicht mein Patenonkel. Ich sag es nur gern weil ich weiß, dass er der Erste sein wird bei dem ich mich melde wenn der alte Mann den Löffel abgibt. ..

Ich mache wieder Mittagsschläfchen, schlafe in der Schule, im Bus, bei Alina ist es ganz schlimm. Eigentlich schlafe ich immer. Aber gut geträumt habe ich seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr. ..

Morgen werde ich auspacken müssen. Von den ersten 12 Jahren meines Lebens, von meiner festgestellten, belegten und eingetragenen psychischen Schwäche, von meinem kranken Vater und meiner immer sehr passiv gewesenen Mutter und von der Grundschule. Die Grundschule war grausam. ..

Heute in Deutsch redeten wir über Mobbing. Über ein Mädchen, das nichtmehr zur Schule ging weil sie von anderen fertig gemacht wurde. Angela und ich saßen in der letzten Reihe nebeneinander und vergossen Tränen. Ich war gezwungen, der ganzen Klasse von meinen ersten 4 Jahren als Schülerin zu erzählen. Von den Demütigungen, der Anpassungsstörung, den Neurosen und davon, wieso ich so zynisch bin wie ich bin. Das bin ich nämlich keinesfalls wegen Alex. Das bin ich, weil ich mit 8 Jahren nicht kämpfen konnte und deswegen redete. Ich war immer ein sehr aufmerksames Mädchen, fand so schnell raus, womit jeder der einzelnen Mitschüler zu kämpfen hatte und setzte es gegen sie ein, wenn es hart auf hart kam. Angela und ich sollen einen Brief schreiben an das Mädchen, dass gemobbt wurde. An ein fiktives Mädchen. ..

Ich hasse es, wenn ich in Deutsch einen Seelen-Strip hinlegen muss um meine mündliche Note zu pushen. ..

Also Alex. Wenn du also fragst, wie es mir geht, anstatt mich einfach anzurufen oder danach zu fragen kann ich dir sagen, dass es mir schlecht geht. Mein Freund kümmert sich nicht um mich, die Welt zwingt mich, mich an meine Kindheit zu erinnern. Die Schule, Philip, mein Vater und das Mädchen, das heute anrief und sagte, dass sie meine Freundin von früher sei, jetzt verheiratet ist und ein Kind hat - und ich bin stolz auf sie. Weil alle dachten, dass sie den sozialen Abstieg erlebt. Aber eigentlich, ganz eigentlich ist aus ihr mehr geworden als aus den Kindern derer, die nicht wollten, dass wir mit ihnen spielen. Es geht mir schlecht, ich esse schlecht, ich träume schlecht und Oliver ist nicht mein bester Freund, er ist nur mein Fahrer. Ein schlechter Fahrer, übrigens. Hält sich nicht an Straßenschilder, Vorfahrten, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder sonstige Verkehrsregeln. Aber immerhin spür ich so den Fahrtwind. ..

Und Morgen bin ich bei Philip. Ob ich mich darüber freue weiß ich noch nicht. Aber nur, damit du es weißt: Ich habe ihm gesagt, dass er sich zu selten meldet. Ich habe es wirklich getan. ..

Und wenn ich jetzt Bier hier hätte, würde ich auch anstoßen. Hab' ich aber nicht. Ich hab nur 'ne halbe Wassermelone und einen Haufen Erinnerungen. ..
11.6.10 20:56


Alexander out

Als ich ein etwas jüngeres Kind war betete ich. Ich war an einer katholischen Grundschule und fand das der Weg des Betens gar nicht so schlecht sei. Man bittet um etwas oder dankt einfach nur um einen weiteren Tag.
Ich hingegen war damals wohl schon sehr egoistisch. Ich betete Abends im Bett und hoffte auf eine Albtraum freie Nacht. Vor nichts hatte ich nämlich so viel Angst wie davor. Nicht vor irgendwelchen Spinnen an der Decke oder auch nicht davor vom Bett runterzufallen. Es waren immer die bösen Träume im Geiste eines Achtjährigen. Dann wurde ich 17 und jetzt mit 17 1/2 habe ich immer noch Angst vor.

Menschen die mich kennen werden vermutlich zu Recht sagen das der gute Alex ja jetzt auch vor Höhe Angst hat. Ja stimmt ich bin nämlich eines Nachts tatsächlich aus meinem Bett, 2 Meter hoch, hinuntergefallen.

Jetzt mit 17 aber drehen sich die Albträume nicht mehr um den blöden Hausmeister von uns der mich mit einer Axt jagt, jetzt sind es die Albträume meiner Ex-Freundin die mich verfolgen und wenn man aufwacht rast der Puls. Ich wünsche mich zurück und beginne das weinen. Was wohl Gott dazu sagt?



Sprung.

Ich weiß nicht was meine liebe Bloggerkollegin macht. Eigentlich ein Armutszeugnis wo wir eigentlich die besten Freunde sind.
Die Zeiten sind vorbei. Die Zeiten in denen der ehrliche unmaskierte Rat von Freunden noch wichtig war. Auf den Kopf dessen Namen ich nicht schreiben kann!
Jetzt sind die Zeiten angebrochen von Menschen die Hände halten und sagen es wird alles gut. Auf Bakkushan und ihre verdammt blöden Songs.
Und jetzt werden die Zeiten kommen in denen Dr. Cox und House ausgedient haben.
Denn alles wird ja gut. Darauf auch noch einen!
11.6.10 11:50


Ich habe Schmerzen.

..und dies ist keinesfalls ein Eintrag vom lieben Alex. ..

Meine Bauchkrämpfe bringen mich um den Verstand. Ich habe das Gefühl, die Antibaby-Pille hat diese nicht unbedingt vermindert. Im Gegenteil. Und überhaupt sind die 4 Tage zu spät. Also hab ich sie wohl auch über's Wochenende. Arrrgh! ..

Egal. Mädchenprobleme sind alte Kamellen. Die jucken doch keinen mehr. Das ist wie 'Like a Satellite..' - Kennt man in- und auswendig. Geht auf den Sack. ..

Ich bin Heute Morgen wach geworden und habe wieder angefangen zu weinen. Au ja, das ist neu. ..

Mir wächst alles über den Kopf. Die Schule, dass Papa so lange im Krankenhaus bleiben muss und auch, dass Philip sich nie meldet. Jaja, eigentlich wollte ich hier nicht über Philip schreiben. Eigentlich darf ich es gar nichtmehr, außer in meinem Privatblog. Aber es ist nunmal so, dass es mich beschäftigt. Punkt. Und es ist auch nicht hilfreich, wenn der Großteil der Freundinnen noch Salz in die Wunde streut, indem sie sagen: 'Ja, also MEINER meldet sich ja JEDEN Tag!' Jap, schön für dich, interessiert mich nicht. Dafür ist dein Freund ein Schläger, deiner bescheißt dich - achja und DEINER ist hässlich wie die Nacht und kann sein Glück wohl einfach nicht fassen und meldet sich deswegen jeden Tag. Um sich zu kneifen, ob es wirklich sein kann, dass ein Armleuchter wie ER ein Mädchen wie DICH bekommt. Eins mit Vorbau, du weißt schon. Was lernen wir daraus? Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Und meins ist vergleichweise klein wenn ich mir andere Klappspaten so anschaue. ..

Vielleicht kriegt ich plötzlich ja doch diese Muschiblutung-bedingte Depressionen oder so, wer weiß? Bis jetzt bin ich davon verschont geblieben, aber vielleicht kriegt man sowas ja irgendwann. Wie Altersflecken und Haarausfall. Aber damit habe ich ja - hoffe ich - noch Zeit.

So long, and good night. ..
3.6.10 10:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de